Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de

Skitouren in Osttirol: Saisonauftakt mit Neuschnee und Festival

In Lienz in Osttirol hat am vergangenen Wochenende (6.-8.Dezember) das “2. Austria Skitouren-Festival” stattgefunden. Los ging es am Freitag mit einem Sprint-Skitouren-Rennen im Skigebiet Zettersfeld. Das heißt, wer sich fit genug – und nicht zu schade für die Piste fühlte – konnte hier zeigen, wie fix er oder sie am Berg unterwegs ist – und […]

Wildkopf – Skitourengebiet Potsdamer Hütte

Lange Hatscher, welliges Gelände und erst zum Schluss ein bißchen steil: Die Touren rund um die Potsdamer Hütte im Sellrain sind ein gutes Ziel für Ski-Wanderer, Genuss-Skifahrer oder einfach Tage mit weniger guten Bedingungen. Der lange Marsch beginnt meist schon ab der so genannten Eisbrücke, die man vom Abzweig in Sellrain in wenigen Auto-Minuten erreicht. […]

Skitour im Sellrain: Roter Kogel

Der Rote Kogel (2832m) ist der Paradegipfel der Potsdamer Hütte, an Wochenenden ziehen Karawanen von Ski- und Schneeschuhtourengehern den gemächlichen Anstieg hinauf. Die meisten starten von der Potsdamer Hütte. Der Rote Kogel ist aber auch über die unterhalb des  Gasthauses Bergheim abzweigende Forststraße mit Wegverlauf über die Almindalm gut machbar. Von der Potsdamer Hütte (2020m) […]

Skitourenwinter 08-09 – die Bilanz

Nachdem ja das Dammkar die letzte Skitour für diesen Winter war, habe ich mal gezählt, wie oft ich diesen Winter mit den Ski unterwegs war. Und musste leider feststellen, dass es noch nicht einmal 10 Touren waren… und dabei hatte die Saison doch schon am 14.12.08 mit einer Tour auf den Ochsenkopf im Allgäu begonnen. […]

Winter adieu im Dammkar

Gestern habe ich die Skitourensaison für diesen Winter beendet. Und das bei wunderbarem Frühlingswetter und einem der Tourenklassiker schlechthin: dem Dammkar bei Mittenwald. Die Tour führt vom Parkplatz an der B2 kurz vor Mittenwald auf einer Forststraße bis zum “Bankerl”. Die Straße ist unten asphaltiert, jedoch ziemlich steil, weshalb wir in Anbetracht von Ski und […]

Manchmal ist später besser als früh

Es heißt ja immer, dass man in den Bergen früh raus muss. Und bei Frühjahrsskitouren sowieso. Am besten mitten in der Nacht losstiefeln, um 9 Uhr am Gipfel und um 11 auf der Sonnenterrasse das erste “Das haben wir uns jetzt aber verdient”-Weissbier zischen. Man kann aber auch um 11 Uhr erst am Parkplatz sein, zwanzig nach elf losstiefeln und um halb drei eine Firnabfahrt vom Feinsten hinlegen. Einzige Voraussetzungen: Die mitleidigen Blicke der Parkplatzkumpanen ertragen, die um 11 schon zur Heimfahrt rüsten. Eine nordseitge Tour auswählen. Ein bißchen Glück haben. So geschehen am Ostersonntag auf der Tour zur Hinteren Karlespitze/Kühtai.