Klettern zwischen La Pobla de Segur und Sort – El Cine

Das Cine ist eigentlich ein Alptraum aus Konglomerat, zumindest für jene, die das bröckelige Vergnügen nicht gewohnt sind..

Wir waren von Tremp/La Pobla de Segur auf der N 260 Richtung Sort unterwegs…und waren uns nicht sicher, ob wir den Canyon Garganta del Infierno gehen wollten – deshalb haben wir etwas unentschlossen am Einstiegsparkplatz ( dort wo es über den Río  Noguera geht) in der alten Straße hinter dem Tunnel geparkt (N 260, km 299,6 laut Roger Büdelers “Canyoning in den Pyrenäen”). Dort trafen wir spanische Kletterer, die gerade am anderen Flussufer Routen einrichteten (Zugang mittels Drahtseil über den Noguera). Und da auf der anderen Bachseite für uns wenig zu holen schien, bekamen wir den Tipp mit dem “Cine”, einem Klettergebiet an einer Abbruchkante des Plateaus orographisch rechts vom Río Noguera.

Zustieg zum Cine ©srauch

Zustieg zum Cine ©srauch

Zum Cine fährt man eine Piste hoch, die von der gegenüberliegenden Straßenseite des ersten Parkplatzes vor den Tunneln (wenn man von La Pobla de Segur kommt) hochführt. Die Piste fährt man wenige Minuten, bis man – oben auf der Hochfläche – vor einer Kette steht. Hier gibt es verschiedene Parkmöglichkeiten.

Auf der Hochfläche läuft man hinter der Kette in Richtung des Fahrweges weiter und bleibt dabei immer recht nah der Abbruchkante. Die Aussicht auf dem Plateau erinnert an einen Wild-West-Film, daher wahrscheinlich auch der Name. Nach zirka 10 bis 15 Minuten Wanderung  stößt man nahe der felsigen Kante auf einen kleinen Klettersteig (Trittstifte und zum Teil Seilsicherung) nach unten. Hier klettert man hinunter – und ist im Cine.

Konglomerat-Kletterei im "Cine" ©db

Wir haben die Routen nicht gezählt, aber es sind bestimmt 30 und mehr. Die Absicherung sah recht gut aus, der Felsen leider -nach unserem Geschmack!- nicht… Wir sind also nicht viel geklettert, trotzdem hat sich der kleine Ausflug wegen der grandiosen Aussicht sehr gelohnt.

Die Kommentare sind geschlossen.